Vorheriger Case
8/10
Nächster Case

Co-Creation-Platform 2016

Verlagsgruppe Oetinger

Dass im digitalen Zeitalter jeder nicht nur Autor, sondern auch Publisher sein kann, nimmt die Verlage ganz schön in die Zange. Es sei denn, sie machen sich genau diese Tatsache zu Nutze – als Provider einer smarten Infrastruktur.

Services

Workshop
Corporate Design
UX-Design
Screen-Design

Ein auf digitale Innovation fokussiertes Unternehmen der Oetinger Gruppe schuf aus diesem Gedanken storyWUNDER – eine Publishing-Plattform, die Storytelling-Talente, Illustratoren und Verlagspartner zusammenbringt.

Die Mechanik: Autoren und Illustratoren können einen Account anlegen, sich vernetzten, kooperieren, Projekte ins Leben rufen und im Prozess durch die Scouts der Verlage entdeckt werden. Gleichzeitig können Verlage Pitches ausschreiben, um Talente zu finden. Die Community begleitet den Co-Creation-Prozess, gibt den Kreativen Feedback und neuen Input.

Für den Markenauftritt und die Konzeption der Plattform ging es darum, die Leidenschaft für gute Geschichten, mit höchsten Ansprüchen an Funktionalität und Usability für verschiedenste Nutzergruppen in Einklang zu bringen.

Home

Schreiben, Illustrieren, Netzwerken, Kommentieren und Konsumieren, ganz einfach im Browser, auf jedem Device. Diese Kombination macht das storyWUNDER.

Wie funktioniert Co-Creation ganz genau? Im Editor vereinen sich Text und Illustration zu einer Buchidee, die möglicherweise schon bald als gedrucktes Werk im Handel steht.

Viele Zugänge zu guten Geschichten. Für die Community sind die Beiträge nach verschiedenen Parametern gebündelt.

Profilseite

Eine Plattform für alle und eine Bühne für jeden einzelnen. Auf der Profilseite präsentieren Nutzer sich selbst und Ihre Arbeiten. An dieser Stelle können Verlage direkt und projektbezogen Kontakt auf nehmen.

Projektseite

Die Schaltzentrale eines
jeden Projektes. Von hier
aus werden die Arbeiten
koordiniert, verwaltet und
publiziert.

Der Detail-Bereich gibt einen schnellen und faktenorientierten Überblick über das einzelne Projekt.

Die Mitgliederliste zeigt die beteiligten Personen, ihre Kompetenzen, Standorte und mehr. Der User kann hier direkt Kontakt aufnehmen, z.B. um Partner für das eigene Projekt zu rekrutieren.

Das Live Feedback:
Publizierte Projekte und freigegebene Leseproben werden in der Community diskutiert und können von den einzelnen Usern bewertet werden.

Die Galerie versammelt die für die Community freigegebenen Elemente.

Dabei legt der Projektleiter fest, ob die Inhalte nur betrachtet, modifiziert oder auch heruntergeladen werden dürfen. Daneben können Projektmitglieder ihre Artworks hier hochladen, diese stehen dann im Editor zu Verfügung.

Co-Creation braucht maximale Transparenz. Deswegen haben wir eine Statusübersicht überlegt, die alle Aktivitäten und Änderungen innerhalb eines Projektes dokumentiert.

Editor

Der Maschinenraum von
storyWUNDER: der Text-
Layout-Editor funktioniert
responsiv über alle
Auflösungen. Hier wird
gearbeitet und zwar
zusammen. Am Ende kann
ein druckfähiges Werk aus
dem Browser ohne
Zusatzsoftware
ausgespielt werden.

Corporate Design

From scratch to Sketch